26.02.2009 - Pressemitteilung - SPD-Fraktion begrüßt den Vorschlag der Stadtverwaltung zum Konjunkturprogramm II

Die Verwaltung hat am gestrigen Mittwoch unter der Bezeichnung "Drucksache 0429/2009 - Konjunkturprogramm II" ihre Vorschläge zur Verwendung der Bundes- und Landesmittel vorgelegt.

Die SPD-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover begrüßt, dass mit der Ausweisung der Schwerpunkte Ganztagsschulen, Sporthallen und Schulinfrastruktur ein deutliches Signal der Stadt in Richtung Verbesserung der Bildung in Hannover gegeben wird.

"Investitionen in Bildung sind Investitionen in die Zukunft", fasst die Vorsitzende Christine Kastning den Standpunkt der Fraktion zusammen.

Der schulpolitische Sprecher der Fraktion Michael Klie betont, dass insbesondere der Ausbau von Ganztagsschulen genau in die richtige Richtung zielt. "Ganztagsschulen sind ein wichtiger Baustein für die persönliche und gesellschaftliche Entwicklung von jungen Menschen", konkretisiert Klie seine Position. "Insbesondere freut mich, dass das erste Ganztagsgymnasium in Hannover, die Herschelschule, jetzt endlich einen passenden Mensa- und Freizeitbereich bekommt. Auch die Investitionen in Grundschulen und die geplante Verbesserung der Schulinfrastruktur werden von uns begrüßt", ergänzt Klie.

Kastning und Klie stellen zugleich erfreut fest, dass damit der gemeinsame Investitionsschwerpunkt zum Ausbau der Schulinfrastruktur von Fraktion und Oberbürgermeister vorangebracht wird.

2 Klicks für mehr Datenschutz!

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.