Nachrichten

Auswahl
Lars Kelich, migrationspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hannover
 

"Keinen Fußbreit den Rechten!" | Ratsmehrheit aus SPD und Grünen bringt Antrag 'Aktionswoche gegen Rechts' ein.

„Wenn wir uns die jüngste Vergangenheit und die Gegenwart anschauen, stellen wir fest, dass die rechte Szene verstärkt versucht, in der Zivilgesellschaft Fuß zu fassen“, erklärt Lars Kelich, migrationspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hannover. Besonders die sogenannten Pegida-Demos machen uns deutlich, dass präventiv mehr getan werden muss. Keinen Fußbreit den Rechten!“ mehr...

 
Ewald Nagel, baupolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion
 

Anlieger frühzeitig und umfassend einbinden | Zweite Runde Straßensanierung gestartet

Die zweite Runde des Straßensanierungsprogramms startet. Oberbürgermeister Stephan Schostock hat die nächste Tranche benannt, wo in diesem Jahr noch begonnen werden soll, die marode Straßendecke gegen eine neue auszutauschen.
„Wir unterstützen das Handeln des Oberbürgermeisters“, sagt Ewald Nagel, baupolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion. „Die Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr haben gezeigt, dass mit dem eingeschlagenen Weg Gelder eingespart werden können. mehr...

 
Gill Bruno, personalpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hannover
 

SPD-Ratsfraktion unterstützt Engagement der Freiwilligen Feuerwehrleute

Die SPD-Ratsfraktion begrüßt die von der Verwaltung vorgeschlagene Anhebung der Aufwandsentschädigungen für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren der Landeshauptstadt Hannover.
„Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr leisten einen unverzichtbaren Beitrag für Sicherheit und Ordnung und für die Katastrophenbekämpfung in unserer Stadt“, erklärt der personalpolitische Sprecher Bruno Gill. „Die Anhebung der Aufwandsentschädigungen war deshalb zwingend notwendig.“ mehr...

 
Michael Klie, schulpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hannover
 

Niedersächsisches Schulgesetz wird Hannovers Schulpolitik stärken

Die SPD-Ratsfraktion begrüßt das neue Schulgesetz, das heute erstmalig im Niedersächsischen Landtag beraten werden wird. Es erkennt nun die Integrierten Gesamtschulen als ersetzende Schulform an. Damit entfällt das aufwändige und benachteiligende Nachweisverfahren, das Schulträger durchlaufen mussten, um Integrierte Gesamtschulen einrichten zu können.
„Wir setzen uns seit Jahren für den Ausbau der Integrierten Gesamtschulen ein“, sagt der schulpolitische Sprecher Michael Klie. mehr...

 
Ewald Nagel, baupolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion
 

Interesse der "kleinen Leute" gewahrt | Förderprogramm Energetische Sanierung startet erfolgreich

„Unser Programm zur Sicherung günstigen Wohnraums ist ein voller Erfolg“, freut sich Ewald Nagel, der baupolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion. „Wir haben dafür gesorgt, dass auch Mieter mit schmalerem Geldbeutel von der energetischen Sanierung ihrer Wohnung profitieren können!“
Seine Freude bezieht sich auf den ersten Sachstandsbericht der Stadtverwaltung (DS 375/2015) über das Förderprogramm „Sozialverträgliche Mietzinsabfederung nach Energetischer Sanierung“. mehr...

 
 

SPD-Ratsfraktion begrüßt zweites Sofortprogramm zur Unterbringung von Flüchtlingen

Die SPD-Ratsfraktion begrüßt das zweite Sofortprogramm der Landeshauptstadt Hannover zur Unterbringung von Flüchtlingen. Mit dem Ankauf von Modulbauten könne der anhaltend steigenden Zahl von Flüchtlingen Rechnung getragen werden, auch wenn dadurch ein Nachtragshaushalt von 64,5 Mio. Euro ausgelöst werde. mehr...

 
 

SPD und Bündnis 90/Die Grünen begrüßen "tragfähige Struktur für die Verwaltung"

Die rot-grüne Koalition im Rat der Landeshauptstadt Hannover begrüßt die vorgeschlagene Neustrukturierung der Dezernate. „Oberbürgermeister Stefan Schostok hat ein Modell für eine tragfähige Struktur der Verwaltung vorgelegt“, erklären die Fraktionsvorsitzenden Christine Kastning (SPD) und Freya Markowis (Bündnis 90/Die Grünen) übereinstimmend. mehr...

 
Lars Kelich, migrationspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hannover
 

„Welt in Hannover" hat Modellcharakter für andere Kommunen

Die SPD-Ratsfraktion lobt ausdrücklich das Engagement der Aktiven des Internet-Projektes www.Welt-in-Hannover.de.
"In der von uns beantragten Anhörung im Internationalen Ausschuss ist noch einmal deutlich geworden, dass das Projekt eine große Bereicherung für die Willkommenskultur in unserer Stadt ist und dass es einen Modellcharakter für andere Kommunen haben sollte", erklärt Lars Kelich, migrationspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hannover. mehr...

 
 

Rot-Grün begrüßt Landesvorstoß zur besseren Gesundheitsversorgung von Flüchtlingen und Menschen ohne Papiere

Der migrationspolitische Sprecher Lars Kelich (SPD) und die migrationspolitische Sprecherin Freya Markowis (Bündnis 90/Die Grünen) sind sich einig: „Die Einführung einer Gesundheitskarte ist längst überfällig! Die bisherige Zwischenschaltung des Sozialamtes verschwendet wertvolle Zeit und schränkt die Leistungsberechtigten in ihrer Autonomie ein.“ mehr...